Symbol: Auge

16

Lebensfragen/Weltreligionen

  • Religionspädagogische Impulse
  • Arbeitsblätter zum Thema "Symbol Auge"
  • Folienbild

Schauen Sie genau hin. Dieser Baustein öffnet Ihnen und Ihren Schüler/-innen die Augen.

Unser sprachlicher Ausdruck und unsere Sprache sind eng mit dem, was wir sehen, verknüpft.... mehr
Mehr Details zu "Symbol: Auge"

Unser sprachlicher Ausdruck und unsere Sprache sind eng mit dem, was wir sehen, verknüpft. Die Sprache drückt das Gesehene und die Meinung dahinter aus.
Mit Gestik und Mimik unterstützen wir das Gesagte. Redewendungen, Wortzusammensetzungen und Sprichworte rund um "das Auge" oder "sehen" machen deutlich, wie eng Sprache und Deutung verknüpft sind. Mit Maske ist dieser Prozess schwieriger, vor allem für Menschen, deren Sehen, Hören oder Sprachverständnis eingeschränkt ist. Auf zahlreichen Arbeitsblättern dreht sich alles um das Auge. Natürlich schauen wir auch, in welchen biblischen Geschichten das Symbol "Auge" eine Rolle spielt. Sie handeln davon, dass Gott einen Blick auf Einzelschicksale und den Blick auf den Lebensbogen der Menschen hat. Je nachdem, welche Worte uns übersetzt wurden, ob ansehen, erkennen, wahrnehmen oder ersehen, wird dem Ganzen eine unterschiedliche Bedeutung beigemessen.
Der Sinn dahinter: Wir sind als Einzelpersonen für Gott wichtig, wir gehen nicht unter in der Masse von Menschen. Die Geschichten verdeutlichen auch, dass eine Balance in unserem Leben wichtig ist. Ein Gleichgewicht zwischen dem, was wir sehen und aussprechen. Eine Balance zwischen dem, was wir hören und im Herzen bewegen. Ein Gleichgewicht zwischen dem, was wir tun und denken.

Reihe: 65
Reihentitel: Bausteine Religion
Themenbereich: Lebensfragen/Weltreligionen
Seitenanzahl: 16
Ausgabe: 01/2021
Weitere Informationen zum Herunterladen:
Zuletzt angesehen